7.1 Realisation – Vorbereitung für die Produktion

In der Realisationsphase erhält Ihr Mailing den letzten Schliff. Bei mehrsprachigen Mailings werden die Texte übersetzt, lektoriert und die Sprachversionen gelayoutet. Spätestens jetzt wählen Sie die Materialien und bestimmen die Produktionspartner.

Das Papier ist Teil der Botschaft und prägt die Anmutung des Mailings mit.

Das Papier ist Teil der Botschaft und prägt die Anmutung des Mailings mit.

Wahl der Materialien

Jeder Druckträger – sei dies Papier, Karton, Folien oder Stoff – ist Teil der Botschaft und bestimmt die Anmutung des Mailings entscheidend mit. So unterstreicht ein feinstrukturiertes, hochwertiges Papier die Wertigkeit eines Mailings, was der Empfänger übrigens nicht nur über das Auge, sondern auch über den Tastsinn wahrnimmt. Ein Recyclingpapier hingegen signalisiert Umwelt- und Kostenbewusstsein. Und auf glänzenden, gestrichenen Papieren kommen Bilder besser zur Geltung als auf sogenannten Offsetpapieren. Eine wichtige Rolle spielt zudem die Papierstärke: Dünnes Papier strahlt weniger Wertigkeit aus und kann eine geringe Opazität aufweisen, wodurch der Druck auf der Rückseite durchschimmert. Ein höheres Papiergewicht wertet das Mailing auf, erhöht aber auch die Portokosten.

Wahl der Produktionspartner

Informieren Sie sich über Infrastruktur, Stärken und Spezialgebiete der Partner. Nicht jede Druckerei ist aufgrund ihrer Produktions- und Weiterverarbeitungsmöglichkeiten für alle Aufträge geeignet. Entscheidend für die Wahl sind Kriterien wie Auflage, Anzahl Druckfarben, Produktionsverfahren, Wünsche bezüglich Veredelung (Lackierungen, Prägungen) und Ausrüstung (Falzen, Heften, Stanzen) sowie die Frage, ob auch die Weiterverarbeitung (Personalisierung, Konfektion) im selben Betrieb stattfinden soll. Wichtig ist, bei mehreren Dienstleistern Offerten einzuholen.

Konfigurator
Link iconBestimmen Sie, wie Ihr Mailing realisiert werden soll.

Vorbereitung für die Produktion

Nachdem das Reinlayout steht, gehen die Übersetzer und Lektoren ans Werk. Danach werden die Sprachversionen erstellt und die Daten an eine spezialisierte Prepress-Firma oder die Druckerei weitergeleitet. Diese holt das Beste aus den Bildern heraus und stimmt Rasterwerte und Farben auf Druckverfahren und Papier ab. Anhand des Gut zum Druck, das heute in der Regel in Form eines Digitalproofs erstellt wird, haben Sie Gelegenheit, Texte und Bilder nochmals genau zu kontrollieren.

Kundencases

Aussergewöhnliches Detektiv-Mailing

Phonak lässt Detektive ermitteln

Bereiten Sie hier den Druck Ihres Mailings vor.

Schliessen

Nutzungsbestimmungen

Grundsatz

Der Mailing-Guide ist Bestandteil von www.post.ch/directpoint. Der Mailing-Guide enthält theoretisches Wissen zur Planung und Umsetzung eines Mailings, zeigt Praxisbeispiele auf und führt Schritt für Schritt durch den Mailingprozess. Interessierte können den Mailing-Guide als Arbeitsinstrument nutzen und für einfache Versandkostenberechnungen verwenden. Der Mailing-Guide bietet zudem Grundlagen für Briefings und Offertanfragen an Leistungserbringer.

Dieses System verwendet Cookies, um Informationen auf Ihrem Computer zu speichern. Diese Cookies dienen ausschliesslich dem Bedienungskomfort und für statistische, nicht personengebundene Auswertungen.

Die Post CH AG erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit der Inhalte im Mailing-Guide und behält sich das Recht vor, jederzeit ohne Angabe von Gründen Inhalte zu ändern, zu löschen oder den Mailing-Guide zu schliessen. Ergänzend finden die unten aufgeführten rechtlichen Hinweise Anwendung. Mit der Nutzung des Mailing-Guides stimmen Sie diesen Nutzungsbestimmungen zu.

Privacy Policy