2.2 Adressbeschaffung – zukünftigen Kunden auf der Spur

Viele Wege führen zum potenziellen Kunden. So können Sie sich aufgrund des Profils Adressen bei spezialisierten Dienstleistern beschaffen oder mit anderen Kommunikationsmassnahmen Adressen generieren.

Die Adressen müssen dem Profil der Zielgruppe entsprechen, aktuell, vollständig und korrekt sein.

Die Adressen müssen dem Profil der Zielgruppe entsprechen, aktuell, vollständig und korrekt sein.

Beschaffungsarten

Adressen können Sie nicht nur mieten, sondern auch kaufen, leasen oder tauschen. Bei Letzterem ist allerdings Vorsicht geboten, denn die Kunden müssen ihre Zustimmung für die Weitergabe der Adressen gegeben haben. Weiter besteht auch die Möglichkeit, Adressen mit anderen Kommunikationsmassnahmen zu generieren, z.B. mit Freundschaftswerbung, Messeteilnahmen, Inseraten, Beilagen oder unadressierter Werbung.

Adressquellen

Die grössten Datenbanken in der Schweiz umfassen etwa 6,2 Mio. Privat- und 500'000 Firmenadressen mit bis zu 1,2 Mio. Namen von Entscheidern. Dazu gibt es auf dem Markt etwa 400 Adresslisten Dritter mit Privatadressen und rund 40 Listen mit Firmenadressen zu mieten. Wenn Sie eines dieser Angebote nutzen möchten, sollten Sie Folgendes beachten:

  • Die angepriesenen Informationen sind in der Regel nicht bei allen Adressen hinterlegt. Sie erhalten folglich kaum eine marktabdeckende Adressliste mit den gewünschten Kriterien
  • Alle grossen Adressverlage bieten Onlinetools zum Auszählen, Selektieren und Beschaffen von Adressen. Sie eignen sich gut, um einen ersten Überblick zu erhalten. Oft sind jedoch ergänzende Beratungsgespräche hilfreich
  • Es empfiehlt sich, nur mit renommierten Anbietern zusammenzuarbeiten und sich bei der Miete von Listenadressen nach Retourenquoten und -vergütungen zu erkundigen
Information

In den Onlineshops von Adressdienstleistern können Sie in wenigen Schritten selber Adressen selektieren, auszählen und anschliessend beziehen.

Link iconAZ Direct AG – Firmen- und Privatadressen
Link iconSchober Information Group (Schweiz) AG
Link iconKünzlerBachmann Directmarketing AG
Link iconAdressenPlus.ch

Adressabgleich

Wenn Sie Adressen aus verschiedenen Quellen einsetzen, ist ein Abgleich unabdingbar. Denn sonst könnten einige Personen mehrfach angeschrieben werden, was nicht nur Geld kostet, sondern auch die Empfänger verärgert. Im selben Arbeitsgang können Sie zudem ungültige Adressen oder Adressen von Personen, die entweder keine Werbung erhalten möchten oder eine schlechte Bonität aufweisen, ausschliessen lassen.


Kundencases

Ein Mailing sorgt für echten Dialog

IBM bringt CFO’s und CIO’s zusammen

Bestimmen Sie Zielgruppe und Ihre Adressquellen.

Schliessen

Nutzungsbestimmungen

Grundsatz

Der Mailing-Guide ist Bestandteil von www.post.ch/directpoint. Der Mailing-Guide enthält theoretisches Wissen zur Planung und Umsetzung eines Mailings, zeigt Praxisbeispiele auf und führt Schritt für Schritt durch den Mailingprozess. Interessierte können den Mailing-Guide als Arbeitsinstrument nutzen und für einfache Versandkostenberechnungen verwenden. Der Mailing-Guide bietet zudem Grundlagen für Briefings und Offertanfragen an Leistungserbringer.

Dieses System verwendet Cookies, um Informationen auf Ihrem Computer zu speichern. Diese Cookies dienen ausschliesslich dem Bedienungskomfort und für statistische, nicht personengebundene Auswertungen.

Die Post CH AG erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit der Inhalte im Mailing-Guide und behält sich das Recht vor, jederzeit ohne Angabe von Gründen Inhalte zu ändern, zu löschen oder den Mailing-Guide zu schliessen. Ergänzend finden die unten aufgeführten rechtlichen Hinweise Anwendung. Mit der Nutzung des Mailing-Guides stimmen Sie diesen Nutzungsbestimmungen zu.

Privacy Policy